Ein Dämpfer zur rechten Zeit ?

#1 von Claus , 23.07.2018 09:57

Gude

http://www.wiesbadener-kurier.de/sport/t...26_18936995.htm

vielleicht kam der Dämpfer gegen die Eintracht richtig. Ich habe ja das Spiel nicht gesehen, aber alles was man so liest, war das ganze wohl nicht gut.
Vielleicht aber auch nicht so schlimm, denn man hat ja noch die Woche Zeit, an einigen Stellschrauben zu drehen.

LG

Claus


"Ein Schwein, das nicht fett sein darf, ist eine arme Sau"
Zitat: Franz Keller Koch


 
Claus
Beiträge: 186
Punkte: 158
Registriert am: 04.06.2018

zuletzt bearbeitet 23.07.2018 | Top

RE: Ein Dämpfer zur rechten Zeit ?

#2 von Dustin , 23.07.2018 13:35

Habe mir noch mal die "Highlights" angeschaut..... das war schon verdammt indisponiert!
Weiss nicht, an was sich das Team orientiert , aber Schnelligkeit, Spritzigkeit und schnelles Umschaltspiel sehen anders aus!
Für die Trägheit hinten sind woh kaum Stellschrauben da , die gedreht werden können!
Gewarnt wurde viel , jedenfalls von einigen wenigen, die OFFEN Auges am Wohl des Vereins interessiert sind!
Getan wurde wohl eher bestens Bekanntes: Quoten-Bestückung am unteren Ende, was allein durch die Absagen an den Verein recht schlüssig erklärt werden kann!
Die Hilfeschreie, man sei wieder mal finanziell ausgebootet worden, hätte auch der Zeugwart von sich geben können.
Der Verein träumt und träumt und fällt in der Geschwindigkeit auf sehr sehr trödelndes Geplänkel zurück, was nicht Gutes erahnen lässt!
2-3 schnelle Gegenspieler beim Gegner und der GAU ist wieder zu erahnen!
Die Saison wird bitter, bitter, da muss man kein Prophet sein!
Oder wie immer wieder gern als Sündenböcke gegen das Wohl des Vereins festgemacht, die MIESMACHER und NÖRGLER, die bedrohliche Realität erkennen!
Verein, verbliebene Fans schlingern aktuell wieder in eine bedrohliche Symbiose der Verdrängung!
Aus meiner Sicht wurden die Aufgaben, die erkennbar waren, NICHT erledigt
Alle hoffen nur, dass da nicht doch was wieder bei Schönfeld in der Wade zwickt und erkennen muss der Fan auch, dass die quirligen schnellen Hoffnungsträger irgendwann mal 20min. vor Schluss eingewechselt werden, da ihnen noch die Härte der 3.Liga fehlt.
Das Fehlen von DIAWUSIE "k ö n n t e" sich noch als enorm schmerzhaft erweisen, wirkt schon fast wie Hohn!
Logisch!
Aber auch Agy wurde erst mal auf die Bank gesetzt, dann erbärmlichst in Spiel eingebunden, quasi vergessen und noch nicht einmal in der Rückrunde als entscheidender Faktor erkannt und häufig genug selbst von Fans kritisiert, zeigt offenbar den Weg, den jeder erst mal gehen muss!
Bleiben die Beiden Shipnoski und Gyareh weiter draussen und wird keine Verantwortung auf die beiden zugeschnitten, werden sich noch viele wundern!
Um dann "festzustellen" , dass Hock nicht daran schuld ist! IST er auch nicht! Nicht allein! Aber er tut auch nicht entscheidendes, um eine Vision vorzugeben und durchzusetzen! DAS erwarte ich als Fan schon!
Ich glaube MH wartet nur etliche Saisons in bekannter Manier ab, um dann vielleicht 2029 mal ne Glückssaison zu haben, die dann die Richtigkeit SEINER Philosophie beweisen kann!
8 Jahre haben wir das Glücksrad bewegt, im "Stillen" aufgearbeitet, ......ganz, ganz still..... um alles ausser der beschworenen KONTINUITÄT zu erhalten!
Zum Glück haben wir mal einen guten Trainer, der aber in allem Wichtigen wieder im Stich gelassen wird!
Man hatte klar dargestellt, dass man jetzt nur noch einige wenige VERSTÄRKUNGEN gegenüber der Vorsaison braucht!
Diese sind einer irrsinnigen Quoten-Doktrin scheinbar zum Oper gefallen! LEISTUNGSTRÄGER weg! Das Heulen nimmt zu!
Eins ist aber klar: Ein REHM allein wird's NICHT REISSEN! 100% nicht! Und die ersten Fans rühren sich schon, die den Trainer mehr und mehr als Ursache finden werden .....ist so schliesslich leicht, da muss man keine STRUKTUREN in Frage stellen!. Und die Söldner Mentalität ist dann meist Schuld,, die durch den Leistungsbezug eigentlich ausgeschlossen ist. Aber auf die Fans ist immerhin Verlass! :-)


debubb und born finden das nicht gut!
Claus hat sich bedankt!
Dustin  
Dustin
Beiträge: 398
Punkte: 272
Registriert am: 11.06.2018

zuletzt bearbeitet 23.07.2018 | Top

RE: Ein Dämpfer zur rechten Zeit ?

#3 von Claus , 23.07.2018 19:32

Gude Dustin,

jetzt warten wir erstmal den Start ab. Ich bin ja mal gespannt, wer uns morgen präsentiert wird. Muß ja ein Kracher sein, wenn das ganze bis fünf Tage vor Beginn dauert.

LG

Claus


"Ein Schwein, das nicht fett sein darf, ist eine arme Sau"
Zitat: Franz Keller Koch


Thomas hat sich bedankt!
 
Claus
Beiträge: 186
Punkte: 158
Registriert am: 04.06.2018


RE: Ein Dämpfer zur rechten Zeit ?

#4 von Thomas , 23.07.2018 20:56

Das siehst Du doch zu negativ, Dustin. Ich teile zwar auch deine Bedenken, was zum Beispiel eine erneute Verletzung von Schönfeld angeht. Und die Prognose von liga 3 online, die uns als einen starken Aufstiegskandidaten sehen, sehe ich auch nicht ganz.
Aber "Quoten-Bestückung am unteren Ende" würde ich Schönfeld, Guder, Kyereh, Wachs und Shipnoski absolut nicht nennen, selbst wenn u.U. erstmal nur Schönfeld in die erste 11 kommt. Aber auch da bin ich mir nicht sicher, ob nicht noch Wachs oder Kyereh es in die Startformation von Samstag schaffen.
Und auf Vorbereitungsspiele gebe ich nicht mehr so viel. Da ist die Aussagekraft doch nicht so hoch. Entscheidend ist am Samstag auf dem Platz. Nach dem Sieg gegen Regensburg hat hier ja auch nicht jeder vom sicheren Aufstieg geschrieben ...


Thomas  
Thomas
Beiträge: 13
Punkte: 13
Registriert am: 23.06.2018


RE: Ein Dämpfer zur rechten Zeit ?

#5 von Thomas , 23.07.2018 20:58

Ein anderes interessantes Thema ist, wer neben Mockenhaupt in der Innenverteidigung spielt. Da bin ich schon mal gespannt, was hier los ist, wenn da Reddemann spielt ,-)


Thomas  
Thomas
Beiträge: 13
Punkte: 13
Registriert am: 23.06.2018


RE: Ein Dämpfer zur rechten Zeit ?

#6 von Eckfahne , 24.07.2018 07:28

Reddemn steht bei Rehm wohl hoch im Kurs. Ich kann mir aber nicht vorstellen das SR18 auf der Bank sitzt. Die neuen jungen werden wohl noch etwas brauchen um in die Startelf zu kommen. Auch Diawusi hat nicht sofort von Anfang an gespielt.


Eckfahne  
Eckfahne
Beiträge: 10
Punkte: 10
Registriert am: 02.06.2018


RE: Ein Dämpfer zur rechten Zeit ?

#7 von Dustin , 24.07.2018 11:25

Ich versuche nur einiges einzuordnen. Habe 2 Spiele gesehen, in denen wir keine 3.Liga Situation hatten. Das lief es rund!
Aber 3.Liga ist schneller, deutlich schneller als unsere Abwehr!
Unsere Abwehr ist...mit Verlaut- lahm, bedächtig und verzögernd! War zu Beginn, als Rehm kam deutlich anders!
Da hätte sich gar keiner getraut, soft quer und zurück zu spielen! Das ist aber bereits wieder überholt!
Mockenhaupt wurde in wenigen Spielen letzte Saison unglaublich oft überrollt, Ruprecht sowieso! Reddemann muss schon Überstunden gemacht haben und mit Sportpsychologen gearbeitet haben, will er zumindest den Anschluss zu diesen hinbekommen!
Mockenhaupt ist nicht der Überflieger, zu dem er vom Verein gemacht wird!
Der Denker und Lenker FEHLT , da werden auch 1, 2 gute SpontiAktionen von Schönfeld nichts vertuschen können!
Ich kann mich natürlich auch selbst belügen - aber schaut euch doch mal REHM an wie stinkisch der war!
Der Transfer auf die Spieler ins Spiel erfordert nun mal auch eine entsprechende Qualität bei den Spielern!
Mit dem "Spieler entwickeln" haben wir noch nie gut oder richtig gelegen! Diawusie kam bereits VOLL entwickelt zu uns.
Werde seinen Weg verfolgen - ein Genuss seine Spielintelligenz, Technik und Zug zum Tor! Leider haben ihm die Mitspieler gefehlt!
Das ist auch unseren Verantwortlichen zu keiner Zeit aufgefallen!
Aktuell haben wir eine additive Mannschaft, die Synergien durch einen Gestalter fehlen ! Denn allen ist doch wohl klar, dass selbst wenn alles optimal läuft, wird Schönfeld noch einige Zeit brauchen, um evtl. (!) so eine Rolle übernehmen zu können!
Shipnoski und Kyereh wollen, und sie können! Also lasst sie auch! Dann können sich unsere anderen Spiel vielleicht an deren Spritzigkeit anpassen lernen!!!
Wir werden bald sehen, was wir da an Möglichkeiten überhaupt haben.


born findet das nicht gut!
Dustin  
Dustin
Beiträge: 398
Punkte: 272
Registriert am: 11.06.2018


RE: Ein Dämpfer zur rechten Zeit ?

#8 von Dustin , 24.07.2018 18:32

Is schon klar, born!

Haste auch schön erklärt mit deinem Click-Abo, was du da nicht gut findest!
Da bin ich ja froh, dass wenigstens REHM in den wesentlichen Punkten das Spiel ähnlich wie ich gesehen und analysiert hat!


born findet das nicht gut!
Dustin  
Dustin
Beiträge: 398
Punkte: 272
Registriert am: 11.06.2018

zuletzt bearbeitet 24.07.2018 | Top

RE: Ein Dämpfer zur rechten Zeit ?

#9 von Dustin , 24.07.2018 18:55

Zitat von Thomas im Beitrag #4
Das siehst Du doch zu negativ, Dustin. Ich teile zwar auch deine Bedenken, was zum Beispiel eine erneute Verletzung von Schönfeld angeht. Und die Prognose von liga 3 online, die uns als einen starken Aufstiegskandidaten sehen, sehe ich auch nicht ganz.
Aber "Quoten-Bestückung am unteren Ende" würde ich Schönfeld, Guder, Kyereh, Wachs und Shipnoski absolut nicht nennen, selbst wenn u.U. erstmal nur Schönfeld in die erste 11 kommt. Aber auch da bin ich mir nicht sicher, ob nicht noch Wachs oder Kyereh es in die Startformation von Samstag schaffen.
Und auf Vorbereitungsspiele gebe ich nicht mehr so viel. Da ist die Aussagekraft doch nicht so hoch. Entscheidend ist am Samstag auf dem Platz. Nach dem Sieg gegen Regensburg hat hier ja auch nicht jeder vom sicheren Aufstieg geschrieben ...


Richtig ist, Thomas, dass zählt, was aufm Platz jetzt passiert!
Habe nur eine Bestandsaufnahme für mich gemacht, wie sich Aussagen, Fakten und konkrete Situation darstellen.
Dass die Quotenbestückung oberste Maxime von Hock ist, sagt er aber selber.
Dass mit dem unteren Ende war eher finanziell gemeint, denn ich glaube, dass keiner von den Genannten hohe Ansprüche setzen kann! Das kann sich, wenn sie Konstanz und Leistung bringen natürlich schnell ändern!

Bei Niklas Schmidt, heutige Neuverpflichtung, ZM von Werders Zweiter sieht das anders aus! Er könnte von Beginn an ein sehr wichtiger Faktor sein!
Nachteil: er kann uns dann genauso wie Agy im unpassendsten Moment verloren gehen!

Bin sehr gespannt, in welche Richtung wir uns entwickeln.
Voran gehen war ja die Zielrichtung! - Hoffe, dass dies nicht wieder beliebig je nach Entwicklung interpretiert wird, sodass "Hinterherdackeln" dann plötzlich auch akzeptiert wird!


born findet das nicht gut!
Dustin  
Dustin
Beiträge: 398
Punkte: 272
Registriert am: 11.06.2018


   

Rehm begnadigt Mrowca und Schwadorf
Erstes Testspiel: SVWW gegen Schott - Mainz 4:1

https://s17.directupload.net/images/190311/zudzqman.png
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen