RE: SV MEPPEN - SVWW

#16 von Dustin , 02.03.2019 15:34

Und wieder lässt er seinen Gegenspieler im Strafraum laufen, wird locker umspielt.
GRAUSAM!


Dustin  
Dustin
Beiträge: 313
Punkte: 253
Registriert am: 11.06.2018


RE: SV MEPPEN - SVWW

#17 von Dustin , 02.03.2019 15:53

Wir können drücken, aber DITTGENN lässt sich wieder mal den Ball abnehmen!
REHM , das war nichts von Trainerseite! VERSCHENKT!
Die anderen gewinnen, wir betreiben seltsame Spielermotivation!
Hab die Schnauze voll!


Dustin  
Dustin
Beiträge: 313
Punkte: 253
Registriert am: 11.06.2018

zuletzt bearbeitet 02.03.2019 | Top

RE: SV MEPPEN - SVWW

#18 von Hecki , 02.03.2019 16:36

Kann Dustin verstehen, nichts klappt mehr.
Es werden keine Maßnahmen abgeleitet.

ALF WIR BRAUCHEN DICH


Hecki  
Hecki
Beiträge: 108
Punkte: 73
Registriert am: 16.06.2018


RE: SV MEPPEN - SVWW

#19 von zacki , 02.03.2019 19:11

Typisch Rehm. Sein Ding durchziehen. Der hält an Rumpel Dittgen fest. Nur nicht eingestehen das er für diese Position eine bessere Alternative hätte. Weiter so..... Herr Rehm. Kann ich nur den Kopf schütteln....


Hecki hat sich bedankt!
zacki  
zacki
Beiträge: 5
Punkte: 3
Registriert am: 29.01.2019


RE: SV MEPPEN - SVWW

#20 von Dustin , 02.03.2019 21:48

WK: ".....und das ausgerechnet durch Guder, der wenige Sekunden zuvor noch eine gute Chance ausgelassen hatte. Nach einem langen Ball hatte der Offensivmann am Rand des Strafraums zu viel Platz und überlupfte den chancenlosen SVWW-Keeper Markus Kolke sehenswert zum verdienten 1:1-Ausgleich."

Nicht nur da, was zum Tor führte, sondern bereits vorher einmal den Gegenspieler sträflich allein gelassen und dann als Kleinsorge ihn austanzte noch mal. Soll das die Norm sein mit der man die Leistung vom letzten WE vergessen lassen wollte?!
Und dann süffisant von leistungsgerechtem Remis sprechen....
Das war Standard und allmählich geht's mir auf den Geist, REHM toben zu hören, aber nicht in der Lage zu sehen, den Spielern ihre Stärken zu entlocken und sie nur drauflos spielen zu lassen.
Das Team ist zu wesentlich mehr in der Lage, aber wenn die so flach eingestimmt werden wie von ihm im Vorinterview dargestellt, wundert mich nichts mehr. Bis auf den Doppelpass von Kuhn - Schmidt-Kuhn war das reinste Lotterie ohne System.
Wer da was positives rauslesen will, soll es tun, gönn ich ihm, aber bei mir ist erst mal Schluss, mich so verarschen zu lassen.
Die Dittgen-Nummer und die schwache interne Abstimmung im Team nimmt mir das Vertrauen, dass einer da den Überblick hat!
Das ist mir zu wenig!
Macht euch selbst ein Bild von Meppen als "beste Rückrundenmannschaft" in deren nächsten Spielen gegen Haching und Würzburg, falls sie da einen Fuss auf den Boden kriegen. Beide Trainer feiern sich mit einem guten Spiel?
Das war biederste Hausmannskost.
Und Rehm spricht ja fast von Roulette! Kann so oder so ausgehen. HALLO?!
Bin nicht der einzige, der erst mal keinen Bock mehr auf sowas hat.


Dustin  
Dustin
Beiträge: 313
Punkte: 253
Registriert am: 11.06.2018

zuletzt bearbeitet 02.03.2019 | Top

RE: SV MEPPEN - SVWW

#21 von EinFan , 03.03.2019 11:50

Zitat von Dustin im Beitrag #20
WK: ".....und das ausgerechnet durch Guder, der wenige Sekunden zuvor noch eine gute Chance ausgelassen hatte. Nach einem langen Ball hatte der Offensivmann am Rand des Strafraums zu viel Platz und überlupfte den chancenlosen SVWW-Keeper Markus Kolke sehenswert zum verdienten 1:1-Ausgleich."

Nicht nur da, was zum Tor führte, sondern bereits vorher einmal den Gegenspieler sträflich allein gelassen und dann als Kleinsorge ihn austanzte noch mal. Soll das die Norm sein mit der man die Leistung vom letzten WE vergessen lassen wollte?!
Und dann süffisant von leistungsgerechtem Remis sprechen....
Das war Standard und allmählich geht's mir auf den Geist, REHM toben zu hören, aber nicht in der Lage zu sehen, den Spielern ihre Stärken zu entlocken und sie nur drauflos spielen zu lassen.
Das Team ist zu wesentlich mehr in der Lage, aber wenn die so flach eingestimmt werden wie von ihm im Vorinterview dargestellt, wundert mich nichts mehr. Bis auf den Doppelpass von Kuhn - Schmidt-Kuhn war das reinste Lotterie ohne System.
Wer da was positives rauslesen will, soll es tun, gönn ich ihm, aber bei mir ist erst mal Schluss, mich so verarschen zu lassen.
Die Dittgen-Nummer und die schwache interne Abstimmung im Team nimmt mir das Vertrauen, dass einer da den Überblick hat!
Das ist mir zu wenig!
Macht euch selbst ein Bild von Meppen als "beste Rückrundenmannschaft" in deren nächsten Spielen gegen Haching und Würzburg, falls sie da einen Fuss auf den Boden kriegen. Beide Trainer feiern sich mit einem guten Spiel?
Das war biederste Hausmannskost.

Und Rehm spricht ja fast von Roulette! Kann so oder so ausgehen. HALLO?!
Bin nicht der einzige, der erst mal keinen Bock mehr auf sowas hat.


Ich fand das eigentlich auch recht bieder was da seitens von Meppen kam. Klar das die als Heimmannschaft beflügelt sind, aber in Ballverlusten, Fehlpässen etc. standen sie dem SVWW in nichts nach.

Ich fand Dittgens Leistung gestern wieder auch alles andere als überzeugend. Für kritisch halte ich es allerdings auch ihn zum Sündenbock zu machen. Wenn man sich einmal kritisch auf jemanden eingeschossen hat wird manchmal in jeder Einzelaktion der Fehler vorhergesehen und es findet praktisch eine Vorverurteilung statt. Er spielt so nicht mit Absicht und anstelle des letztjährigen Reddemann-Bashings sollte jetzt nicht ein Dittgen-Bashing treten. Zu verantworten hat dies der Trainer. Wir Fans sind halt der Überzeugung, das bessere Alternativen auf der Position vorhanden sind.

Nachdem der gestrige Spieltag sich durch die Paarungen nicht so wesentlich auf die Tabellenspitze ausgewirkt hat sieht das meiner Meinung nach nächstes Wochenende schon anders aus. Uerdingen-KSC ist wie Pest oder Cholera. Gewinnt Uerdingen schließen sie auf, gewinnt der KSC zieht er davon. Und bei Aalen-Halle kann Andrist dann vielleicht mal was Gutes für seinen alten Verein tun. Der SVWW bleibt in Zugzwang wenn man weiter oben mitspielen will.


Ist meistens im Stadion


EinFan  
EinFan
Beiträge: 115
Punkte: 78
Registriert am: 06.09.2018


RE: SV MEPPEN - SVWW

#22 von 20Rehm-Fan19 , 03.03.2019 17:44

Nun, das mit Dittgen kann man sehen wie man will. Ich persönlich bin auch nicht der Fan von Dittgen, kann mir aber kein Urteil zu seiner Spielweise erlauben.
Wenn Dittgen wirklich auf Rechts verteidigte, und es ist, wie Du es beschreibst, Dustin, dann kann ich Dich schon gut verstehen.
Ich verstehe nicht, warum Wir Dittgen aufstellen, wenn wir auf dieser Position eigentlich einen ALF Mintzel früher regelmäßig aufgestellt haben.
Ich begreife nicht, das Alf Mintzel nun kaum noch eine Rolle unter Rehm spielen soll, wenn ich das richtig mitbekommen habe. Das würde mich stark enttäuschen.

Denn ALF hat immer alles gegeben, hat sich immer ins Zeug gelegt und für uns wichtige Punkte über die Zeit gefahren.
Deswegen verstehe ich es nicht, warum Rehm plötzlich Dittgen auf der Erfahrungsposition einsetzt. Ich mein , vielleicht hat sich Dittgen im Training extrem aufgedrückt, oder besondere Leistungen gezeigt, dann kann ich den Ersatz gegen Alf schon verstehen. Aber so lange uns Alf noch zur Verfügung steht, soll auch bitte mit IHM das Spiel gestaltet werden. Dadurch , dass Alf spielt, gewinnt das Spiel mehr Tiefe und Rückkhalt auf der Außenposition. Unverständlich, warum dann so Fehler wie von Dittgen beschrieben passieren.

Wir haben GÜL , Wir haben auch noch MROWCA - und ALF - da könnte, wenn man wollte auch ein bisschen experimentieren hinten..:

------Mintzel---------Gül--------Mockenhaupt----------Kuhn------------

Warum leihen wir einen GÜL, damit er wieder auf der Bank Platz nehmen darf und in der Startformation keine Rolle spielt?
Für mich macht das keinen Sinn.

Ich würde bei den Maßnahmen die Neuzugänge mehr Einbeziehen.

Meine Startformation würde ich wie folgt gestalten:

---------------------------Kyereh------Hansch----(55. Schmidt)---
----Schwadorf----------------------------------Diawusie-------------
------------------Dams----------------Lorch---------------------------
----Mintzel--------Gül------------Mocke------------Kuhn------------
---------------------------Kolke----------------------------------------

Meine Erklärungen:

Hansch würde ich von Beginn an bringen, er hat "bei mir" ein Bonus durch seine zwei Tore in Cottbus. Daher würde ich ihm die Chance von Beginn an einräumen.
Kyereh ist bekannt für seine Torgefährlichkeit.
In der Verteidigung würde ich T-R eine Pause geben, und mal durchwechseln. Und DAMS wieder mal auf Die Sechs beordern. Hat ja schon mal gut geklappt.
In der Abwehr würde ich Mintzel wieder einsetzen und auch GÜL nach seinem Spitzen Freistoßtor/Vorlage auch von Beginn an Den Vorschuss geben.

So als Inspiration fürs nächste Spiel.



20Rehm-Fan19  
20Rehm-Fan19
Beiträge: 255
Punkte: 174
Registriert am: 30.05.2018


RE: SV MEPPEN - SVWW

#23 von Dustin , 04.03.2019 07:54

Das muss man erst mal schaffen: sich nach dem Grottenspiel gegen Würzburg sich daran zu messen!
" Das war schon deutlich mehr...."
Und ich dachte unsere Leistung ist an AUFSTIEG ausgerichtet Habe ich mich wohl vertan.....

Haben wir ALLES gegeben?
Die Frage soll jeder mal für sich durchdenken!
Was ALF , der etliche Male bester Spieler der laufenden Saison war, sich wohl auf der Bank gedacht hat?!
Torchancen nur durch Einzelaktionen, sonst LEERE! Da passierte nichts Gefährliches vor dem gegnerischen Tor!

Leistungsgerecht ? Sicher! Nett gespielt? Joo...........
Mit diesem Ansatz vom Wochenende sind wir draussen!

PS: ...der arme Dittgen tut mir eigentlich richtig leid! Was meint ihr denn kann man von ihm jetzt noch erwarten? Wir wissen was mit Reddemann letzte Saison passierte! Ich mach nicht IHN zum Sündenbock, vielmehr passt REHMS Ansatz aktuell überhaupt nicht mehr zu seiner Philosophie!
Gerade REHM präsentiert sich durchaus als harter Hund, der LEISTUNG über alles stellt und davon in etwa redet, dass wir ja keine Hobbymannschaft sind in der wir auf Befindlichkeine Rücksicht nehmen können. Er FOKUSSIERT ständig die Prämisse der LEISTUNG! ...und hält sich nicht daran! Das ist nach diesen 2 Spielen eigentlich deutlichst erkennbar.
Er bedient sein leichtfertig gemachte Aussage nach dem Jahreswechsel, dass die Jungen "kommen" und es schwer sein wird für die Alten daran vorbeizukommen! ........wie wahr!
Für mich ist jetzt bis auf weiteres erst mal Pause! Ich bin ja kein Masochist!
Vielleicht reflektiert Rehm ja auch mal nach 1 Pkt aus 2 Spielen selbstkritisch seinen Ansatz!


Dustin  
Dustin
Beiträge: 313
Punkte: 253
Registriert am: 11.06.2018

zuletzt bearbeitet 04.03.2019 | Top

RE: SV MEPPEN - SVWW

#24 von Dustin , 05.03.2019 12:29

Die wieder schlechteste Bewertung aller Spieler auf dem Platz mit Note 4 bekam schlüssigerweise DITTGEN!
Da ist es ja "überflüssig" auf seine Leistungen zu schauen!
Wenn man es sich leisten kann und sich über ein " leistungsstarkegerechtes Remis " freuen kann, dann kann man ja so personell weiter agieren und die Saisonziele Aufstieg abschreiben!
Darin haben wir ja Erfahrung!


Dustin  
Dustin
Beiträge: 313
Punkte: 253
Registriert am: 11.06.2018


RE: SV MEPPEN - SVWW

#25 von Hecki , 05.03.2019 22:19

Das mit Dittgen ist alles nur Politik im Verein.

Es liegt auf der Hand. Er hat Vertrag bis 2020 und Alf eben nur bis 2019.

Wenn er Dittgen auf die Bank setzt dann vergrault er ihn.
ALF hingegen wird in 3-4 Monaten sowieso abdanken.

Es ist fatal was Rehm macht.
Denn ein Trainer sollte IMMER nach Leistung seine Mannschaft aufstellen und nie nach Alter, Vertragslaufzeit, Sympathie usw......


Hecki  
Hecki
Beiträge: 108
Punkte: 73
Registriert am: 16.06.2018


RE: SV MEPPEN - SVWW

#26 von Verteidiger , 06.03.2019 12:29

Mir ist unbegreiflich, warum Alf nicht spielt. Er flankt besser, er kombiniert besser und er steht nicht Spalier, wenn der gegnerische Stürmer ein Tor schießt. Es geht doch um den Aufstieg, da müsste doch alles andere zurückstehen. Ich habe noch nie verstanden, warum Dittgen spielt. Er hat noch nie ein Tor geschossen und glänzt nur mit Fehlpässen.


Verteidiger  
Verteidiger
Beiträge: 2
Registriert am: 06.03.2019


RE: SV MEPPEN - SVWW

#27 von EinFan , 06.03.2019 20:08

Zitat von Hecki im Beitrag #25
Das mit Dittgen ist alles nur Politik im Verein.

Es liegt auf der Hand. Er hat Vertrag bis 2020 und Alf eben nur bis 2019.

Wenn er Dittgen auf die Bank setzt dann vergrault er ihn.
ALF hingegen wird in 3-4 Monaten sowieso abdanken.

Es ist fatal was Rehm macht.
Denn ein Trainer sollte IMMER nach Leistung seine Mannschaft aufstellen und nie nach Alter, Vertragslaufzeit, Sympathie usw......




Vereinspolitik in puncto Aufstellung und Vertragsgestaltung ist für Außenstehende nicht immer nachvollziehbar und gibt Raum für Spekulationen, wozu meine folgende Aussage auch zählt. Es soll Verträge geben, bei denen sich der Vertrag eines Spielers bei xxx Einsätzen automatisch verlängert. Ist dies nicht gewünscht, wird der betreffende Spieler trotz besseren Leistungen nicht mehr eingesetzt. Ist nur ein fiktives Beispiel. Wenn diese Methode natürlich Punkte kostet, in unserem Fall evtl. sogar den Aufstieg, wäre das mehr wie fragwürdig. Zumindest wird das Stadion ja jetzt bald augebaut !

Dittgen spielt seit Beginn der Rückrunde, also auch während unserer Gewinnserie als LV. Solange gewonnen wurde war alles unabhängig seiner individuellen Leistung, die ich weder beurteilen kann oder will, soweit in Ordnung. Die letzten 2 Spiele hat es nicht funktioniert und er zählte nicht unbedingt zu den Leistungsträgern. Mit Alf scheint die wesentlich bessere Alternative vorhanden zu sein und da werden Dittgen und Rehm schnell zum Buhmann und den Spekulationen wird Tür und Tor geöffnet.

Ob man dann den Spieler mit der längeren Vertragslaufzeit vergrault sollte eigentlich vollkommen wurscht sein. Hat in der Vergangenheit seitens der Vereinsführung auch keinen gekümmert. Was immer dahinter steht oder, ob der Trainer wirklich meint mit Dittgen die bessere Alternative als LV zu haben, wissen wir nicht und ich hoffe nur am Samstag die Nr. 23 auflaufen zu sehen.

Das mit der Wertschätzung verdienter Spieler ist ist ja zur Zeit auch auf viel höherer Ebene aktuell. Sportlich kann man über die Entscheidung des Bundes-Jogi ja diskutieren, aber einem Müller, Boateng oder Hummels so die Tür vor den Kopp zu knallen ist unterste Schublade.


Ist meistens im Stadion


EinFan  
EinFan
Beiträge: 115
Punkte: 78
Registriert am: 06.09.2018

zuletzt bearbeitet 06.03.2019 | Top

RE: SV MEPPEN - SVWW

#28 von Dustin , 07.03.2019 12:33

Wie "zwingend" unsere Niederlage gegen Würzburg war, sieht man ja nach deren Heimniederlage direkt in deren nächstes Spiel gegen Haching.....
Und bitte keine Floskeln " in der 3.Liga KANN jeder jeden schlagen!"
Wenn dem so ist, müsste gerade DER, der unbedingt aufsteigen will, dies für sich nutzen!
Wenn's nicht so krass wäre, müsste Rehm mit seinen aktuellen Leistungen mal " auf die Bank"
Wie er unsere gute Chancen nutzt, ist extrem "SUBOPTIMAL"! Aber wer im Verein sollte ihm mal Impulse geben?!? Da ist niemand. Und alle nicken nur und wundern sich ....


Dustin  
Dustin
Beiträge: 313
Punkte: 253
Registriert am: 11.06.2018

zuletzt bearbeitet 07.03.2019 | Top

RE: SV MEPPEN - SVWW

#29 von Hecki , 07.03.2019 15:19

Ach kommt schon Leute.
Jetzt mal Schwamm über alles.

Am Samstag gewinnen wir gegen die 60er und nächste Woche wird unsere Stadion 2.Liga tauglich gemacht. Darüberhinaus haben eine englische Woche vor der Brust.
Mehr geht nicht.

Die Richtung ist jetzt klar, also Leute freut Euch auf das was kommt.

Lass das Würzburg und Meppen Spiel hinter uns.

Jetzt wird nach vorne geschaut 😁😁😁


Hecki  
Hecki
Beiträge: 108
Punkte: 73
Registriert am: 16.06.2018


RE: SV MEPPEN - SVWW

#30 von 20Rehm-Fan19 , 08.03.2019 23:26

Wie es ist, gegen Sechzig zu gewinnen, wissen wir ja schon. Bitte Wiederholen!



20Rehm-Fan19  
20Rehm-Fan19
Beiträge: 255
Punkte: 174
Registriert am: 30.05.2018


   

Was bedeutet das Wort "Ausbildungsverein"
SVWW - WÜRZBURG

https://s17.directupload.net/images/190311/zudzqman.png
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen