Wehen Wiesbadener Sternstunden im Fussball (Alle Artikel des Nutzers anzeigen)

Wiesbaden. Wieder gewonnen. Dieses Mal auswärts. 1:2 oder 2:1 bei der Spielervereinigung Unterhaching. So vorherzusehen war dieser bereits fünfte Sieg in Folge eigentlich nicht wirklich. Dennoch war das eine Ansage, dieser Auswärtssieg , da der Verein damit den 3. Platz erklommen hat in der Tabelle der dritten Liga. Der Verein liegt demnach voll auf Kurs, mit der Vorgabe , in der Rückrunde mehr Punkte einzufahren als in der Hinrunde. Es scheint, als würden sich die Mannen im System della Rehm immer besser zurecht und wohl finden, was auch ein Argument für den jungen Erfolg des SV Wehen Wiesbaden ist.

Es ist bisweilen kaum zu verstehen, wie es dazu kommen konnte. Seit dem Jahr 2007 verschliss der heutige Fussball-Drittligist vier Manager. Darunter zu gegen waren unter anderem Markus Irmscher, Wolfgang Gräf, Georg Kleinekathöfer und Thomas Pröckl, der bis heute noch das Sagen hat. Den wohl positivsten Nachgeschmack hinterlassen hat wohl Markus Irmscher, der zu Beginn der ersten Zweitliga-Zeit das Sagen beim SV Wehen Wiesbaden hatte.

20. Jahre. SV Wehen. Das ist ein Brett, dass musst du erst mal so wegstecken. 20 Aufreibende Jahre für einen Manager wie Bruno Hübner man ihn kannte, dürften sicherlich nicht leicht weg zu stecken sein. Denn die Ära Hübner wurde pünktlich zum Zweitligaaufstieg beendet, wegen interner Meinungsverschiedenheiten,wie einem Artikel der FR zu entnehmen ist. Bruno Hübner war jahrelang Spieler und später Manager beim einstigen Regionalligisten SV Wehen Taunusstein. Doch beim geschafften Unternehmensziel Aufstieg in Liga 2 endete das Abenteuer für den Manager.

Der SV Wehen Wiesbaden heute ist mit dem SV Wehen Taunusstein kaum zu vergleichen. Zwar heißt der Verein immer Noch SV Wehen, aber seit der Ausgliederung 2006 in eine GmbH Profiabteilung mit dem "Neustart" in Wiesbaden in der Brita-Arena um einiges anders geworden. Der Verein, ist, so laut den eigenen Aussagen gewisser Personen, aber immer noch sehr familiär. Gerade ersichtlich im Bereich der Zuschauerzahl. Was mir am Alten SV Wehen Taunusstein gut gefallen hat, da wusste man noch wer für den Verein spielte. Heute kannst du die Vereinsspieler ja praktisch austauschen wie sonst was. Damals war das anders. Da hat der Verein unter der Leitung von einem gut organisierten Trainer- und Geschäftsführergespann Respekt volle Arbeit geleistet, die sich auch für den Verein auszahlen konnte.

Es gibt Zeiten im Fussball, an die erinnert man sich einfach gerne wieder zurück. Es war gerade das dritte Heimspiel der ersten Zweitligasaison der Vereinsgeschichte. Vor knapp 13.000 Zuschauern in der Frankfurter Commerzbankarena erringte der SV Wehen Wiesbaden den 3. Tabellenplatz der 2. Liga und siegte hochverdient in einem hoch umkämpften Spiel mit 4:3 gegen den FC Köln. Der SV Wehen Wiesbaden, der sich allerdings erst sehr schlafmützig zeigte, und einen 0:2-Rückstand wett machen musste, zeigte sich tapfer kämpfend und immer wieder Gefahr ausstrahlend über Ronny König. Der bullige Angreifer erzielte den bis dahin schnellsten Hattrick in der Zweitligageschichte soweit ich richtig liege....

  •  

Artikel: 5

Beliebteste Blog-Artikel
Blog empfehlen

Letzte Kommentare der Blogs
  • Sehr gut eingeordnet, auch wenn der ein oder andere sicher seine eigene Sicht entwickelt hat. Ich kann dir aber mit meiner Wahrnehmung in allem Wesentlichen zustimmen! Man kann sagen , von einer eigenkreativen Denke "entwickelten" sich die Geschäftsführer von der einen Besetzung zur nächsten zu immer konformeren "Erfüllungsgehilfen" des Präsidenten! Frei nach Hildegard Knef: "Von nun an ging's...
    von Dustin in Manager kommt, Manager ging: D...
  • Es deckt sich sehr vieles mit meiner eigenen Wahrnehmung und meinem Empfinden! Deine Stimmungslage kann ich absolut nachvollziehen! Besonders schätze ich, dass du bereit warst, die neue Ära des SVWW in WIESBADEN zu leben (! ), während andere ausschließlich an Erinnerungen der Vergangenheit zu kleben scheinen. Ganz entscheidend ist aber dein Schlusssatz, der darauf hinweist, weshalb BEIDE Fan-Grup...
    von Dustin in Eine rührende Ära endete beim ...
https://s17.directupload.net/images/190311/zudzqman.png
Xobor Xobor Blogs